Die Geschichte von den Silbenk├Ânigen – oder: wie wir einen tollen Schreibtrick lernen ­čśő

Ich freue mich, dass Janine heute etwas mit uns teilt ­čśŐ Danke ­čÖâ

Die Geschichte von den Silbenk├Ânigen – oder: wie wir einen tollen Schreibtrick lernen

Die Erstkl├Ąssler sollen zu Beginn des Schriftspracherwerbs durch das genaue Abh├Âren und Lautieren eines Wortes, die entsprechenden Buchstaben zu Papier zu bringen. Hierbei f├Ąllt immer wieder auf, wie schwer diese Methode den Kindern fallen kann. Gerade die Vokale bleiben dabei h├Ąufig auf der Strecke, da diese beim Lautieren im Mundraum des Kindes nichts verursachen, da der Sprechapparat weder verschlossen noch verengt wird, wie es bei den Konsonanten der Fall ist. Die Folge davon ist die so genannte Skelettschreibweise. Beispiel: nt (f├╝r Ente) oder hft (f├╝r Heft).

Eine gel├Ąufige Strategie den Kindern trotzdem verst├Ąndlich zu machen, dass auch Vokale in ihren geschriebenen W├Ârtern zu finden sein m├╝ssen, ist der Hinweis auf die Silbenk├Ânige, auch Vokalk├Ânige oder K├Ânigsbuchstaben genannt. Dieser Schreibtrick besagt, dass in jeder Silbe immer ein Vokal (inkl. den Umlauten und den Phonogrammen ei, au, eu) zu finden sein muss.

Durch eine kleine, aber feine Geschichte kann man den Kindern diesen Sachverhalt noch bildlicher und spielerischer darstellen.
Diese Geschichte, von meiner ehemaligen Mentorin vor langer Zeit mal in einer alten Fibel entdeckt, habe ich ein wenig ausgeschm├╝ckt und m├Âchte sie euch hier zur Verf├╝gung stellen.

Hier k├Ânnt ihr sie downloaden: Silbenk├Ânig Geschichte

Nach dem Lesen der Geschichte greife ich Wortvorschl├Ąge der Kinder auf, welche wir an der Tafel sammeln. Wir kontrollieren, ob es wirklich stimmt, dass in jeder Silbe ein Silbenk├Ânig versteckt ist.
Im Anschluss daran bietet es sich an, den Kindern weitergehende Schreib├╝bungen anzubieten, damit dieser Schreibtrick auch verinnerlicht wird.
Das sind Beispiele, wie weiter ge├╝bt wird. Aus urheberrechtlichen Gr├╝nden, kann ich diese leider nicht zur Verf├╝gung stellen. 


Viel Spa├č bei der Reise mit dem Astronauten w├╝nscht Euch

Janine (montiaffen)

P.S. der Tafeldienst ├╝bt noch ­čśť

Kommentare

  1. Herzlichen Dank!!! Ich bin vollkommen begeistert!!! N├Ąchstes Jahr bekomme ich wieder eine 1.Klasse und daf├╝r kann ich die Geschichte sehr gut gebrauchen- ist schon abgespeichert. Genial.
    Duuuuu Janine, hast du den tollen K├Ânig als Vorlage oder einen Tipp wo ich ihn bekomme? Ich kann nicht malen...
    Sch├Âne Adventszeit. Annett

    AntwortenL├Âschen
  2. Hallo,
    bei der Alphabetisierung im DaZ-Unterricht ist die Einf├╝hrung von Vokalen schwierig, da diese im Arabischen nicht geschrieben werden. Da passen diese Arbeitsbl├Ątter mit Bildern und einfachem Wortschatz perfekt! Kann man sie irgendwo k├Ąuflich erwerben? Bin sehr interessiert.
    Vielen Dank!
    Birgit

    AntwortenL├Âschen
  3. Hallo :)
    1.) DANKE F├ťR DEINE TOLLEN IDEEN...bin jedes Mal aufs Neue begeistert.
    2.) Darf ich dich fragen, wo du die Silbenk├Ânige (also das Bild) gefunden/erstellt... hast?

    Liebe Gr├╝├če. :].

    AntwortenL├Âschen
  4. Ich finde es auch super und freue mich, es gleich am Montag auszuprobieren.
    Ich habe jetzt mir einfach bei Google eine Strichzeichnung von einer Prinzessin herausgesucht.

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Ich meine nat├╝rlich einen Prinzen

      L├Âschen
  5. Liebe Janine,
    vielen herzlichen Dank f├╝r die Idee. Mich w├╝rde auch sehr interessieren, ob das Bild des K├Ânigs selbst gestaltet wurde von dir oder aus einem bestimmten Lehrwerk ist. Der K├Ânig ist nicht so dominant im Bild, so dass das Augenmerk st├Ąrker auf den Silbenk├Ânigen liegt.
    ├ťber eine R├╝ckmeldung w├╝rde ich mich sehr freuen.
    Weiterhin viel Erfolg,
    Silke

    AntwortenL├Âschen
  6. Hallo, so eine sch├Âne und klare Geschichte. Vielen Dank f├╝r's Teilen

    AntwortenL├Âschen
  7. Ich habe die Buchstaben einfach in Kronen gesetzt. Das geht auch gut.

    AntwortenL├Âschen

Kommentar ver├Âffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Klassenfahrt - To - do Liste und Zimmerolympiade

Ordnung muss sein - Mein Ordnungssystem