4. Türchen: Deutsch - Riese, Zwerg und Wichtel: Die Geschichte der Groß - und Kleinschreibung

Welche Wörter groß und welche kein geschrieben werden, ist für Schüler nicht einfach herauszufinden. Klar, es gibt die "Tests" wie "ein Begleiter steht davor", "man kann es sehen und anfassen" aber das reicht mir nicht.
Ich will es den Kindern veranschaulichen und erleichtern, indem sie es mit etwas Bildlichem verbinden können.
Der Riese steht für die Großschreibung der Wörter. Zu beginn lernen sie, dass das immer am Satzanfang ist. "Der Riese geht zuerst". Dann wird nach einem Satzzeichen (Wichtel) auch groß geschrieben. "Nach jedem Wichtel geht ein Riese". "Der Wichtel geht immer zum Schluss" und beendet einen Satz.
Die Zwerge stehen für die kleingeschrieenen Wörter. Die meisten Wörter werden klein geschrieben, daher gibt es auch die meisten Zwerge in den meisten Sätzen.

Mein Vorgehen:
Ich lese den Schülern die Geschichte vor / erzähle sie. Dabei zeige ich die Figuren (im Großformat).
Anschließend lege ich Wörter aus. Die Schüler ordnen sie den Figuren zu und verbalisieren, warum es passend ist. So kann ich überprüfen, wie sie denken und schwäche Schüler hören es immer wieder.
Dann bilden wir Sätze. Die Schüler diktieren mir einen Satz. Ich schreibe ihn an die Tafel und gemeinsam hängen wir Riesen, Zwerge und Wichtel darüber.
Dann probieren wir es anders herum: Ich hänge Riesen, Zwerge und Wichtel aus und die denken sich einen passenden Satz aus.
Dann dürfen sie selbstständig mit dem Arbeitsblatt weiterarbeiten. Hier werden die Figuren gezeichnet, die Geschichte weitergeschrieben und gezeichnet / zugeordnet.
Zum Schluss sollen sie in Büchern oder Zeitschriften überprüfen, ob es dort genauso ist.

Schüler, die weiterhin noch Übung brauchen, können sie die Figuren im Kleinformat über ihre Wörter legen.
Sozialform: Beginn - Klassenverband ->Einzelarbeit -> Einzel oder Partnerarbeit
Klassenstufe: 2.
Differenzierung:
Stärkere Schüler: längere Sätze schreiben und bestimmen, fremde Sätze bestimmen
Schwächere Schüler: Figuren mit Definition vor sich liegen haben, nur eine Figur bestimmen

So hoffe ich, dass es ihnen in Zukunft leichter fällt, die richtige Schreibung anzuwenden.

Vielen Dank an Janine fürs Helfen 😊

Hier findet ihr die Geschichte, das Arbeitsblatt und die Figuren für die Tafel.

Viel Spaß
Zena🙃


Kommentare:

  1. Hallo, das liest sich sehr spannend, vielen Dank für die Idee. Ich habe gerade nicht so viel Zeit, möchte mir die aber gerne mal nehmen, um mich da reinzudenken. Denn beim ersten Lesen bzw. Überfliegen habe ich es noch nicht so durchdrungen. Bin gespannt! Viele Grüße Hannchen

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Idee und die Illustrationen sind so schön :)Welche Größe nimmst du für die Tafel, die ganz Großen? Das werde ich gleich morgen testen! Danke und LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Achja, und was machst du mit dem dritten Blatt von links oben auf dem Foto? Danke für die Rückmeldung!

    AntwortenLöschen
  4. Danke, super tolle Idee. Reiht sich gut ein in die Idee zu den Silbenkönige, die ich auch von jemandem übernommen habe, selbstverständlich parallel zu den Fachbegriffen. Die S. fahren voll drauf ab!
    Anny

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich tolles Material! Meine Schüler waren total begeistert!

    AntwortenLöschen