Freitag, 6. Januar 2017

"Silbengehen" - Schritt für Schritt zur richtigen Silbenanzahl

Heute freue ich mich über die persönliche Zusammenarbeit mit Janine montiaffen. 😊
Gemeinsam haben wir dieses Material für uns und euch erstellt (mit abgewandelten Bildern).

Unterrichtseinsatz:
Es geht darum, die einzelnen Silben eines Wortes herauszufinden.
Die Fußabdrücke werden ausgelegt. Die Karten ebenso.
Der Schüler zieht eine Karte, benennt das Wort und geht für jede Silbe einen Schritt (Fußabdruck). Das Bild legt er neben den Fußabdruck, der der Anzahl der Silben entspricht.
Im Lösungsheft sind die Wörter dem richtigen Fußabdruck zugeordnet. So kann der Schüler selbstständig überprüfen.
Die Wörter können anschließend noch abgeschrieben und die entsprechenden Silbenbögen dazu gemalt werden.

Differenzierung:
Schwächere Schüler: Nur Wörter mit 1-2 Silben vorgeben.
Stärkere Schüler: Selbst Wörter erfinden und überprüfen, längere Wörter finden.
Klassenstufe: 1
Ein Päckchen steht für einen "Durchgang". Sie sind nicht nach Schwierigkeit sortiert.

HIER Download der Bilder 1-5 Silben und der Fußabdrücke.

Liebe Grüße von uns beiden
Janine und Zena
🙃

Kommentare:

  1. Hallo Ihr beiden! Das ist eine Superidee, die ich direkt an meinen Drucker weitergegeben habe :-) Ich habe eine 2. Klasse, aber auch dort extrem schwache Kinder; für die dürfte das einmal eine schöne Abwechslung im Vergleich zu den üblichen Übungen sein!
    Vielen Dank
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    das ist tolles Material und super zum Nachbasteln. Ich habe das "Silbengehen" von meiner damaligen Grundschullehrerin geschenkt bekommen und die Kinder arbeiten wirklich gerne damit. Bei mir steht allerdings die Lösung (die Silbenbögen) auf der Rückseite, aber es geht natürlich auch mit einem Lösungsheft.
    Liebe Grüße Elisa

    AntwortenLöschen
  3. Vielen, vielen Dank für das super tolle Material!!!!!
    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für die Idee! Bei unserem Schulbuch werden die Dilben seitlich gegangen und ich hab mich immer daran gestört, weil man ja auch einen Anstellschritt machen muss, der aber nicht als Silbe gezählt wird. Das war für etliche Kinder verwirrend. Eure Idee, vorwärts zu laufen gefällt mir da viel besser.
    Danke!

    AntwortenLöschen