Neues Jahr - neue Methode: Die Sprechstunde

Zuerst wünsche ich euch ein frohes neues Jahr und hoffe, ihr hattet einen guten Jahreswechsel!

Oft habe ich das Gefühl, dass es Schüler gibt, die gerne mit mir reden möchten. Zwischen Tür und Angel, während der Pausenaufsicht, kurz vor Schulbeginn oder nach Schulschluss ist oft keine Zeit / Ruhe, die sie dafür bräuchten.
Daher führe ich jetzt die "Sprechstunde" ein, zu der sich die Schüler selbst eintragen dürfen, wenn sie mich in Ruhe / Zeit brauchen.














Vorher wird verdeutlicht, dass es keine Gelegenheit sein soll, um andere anzuschwärzen oder sich über "banales" zu beschweren. Sie dient für wichtige Anliegen / Fragen.

In der letzten Schule habe ich damit gute Erfahrungen gemacht und möchte meinen jetzigen Schülern ebenfalls diese Chance geben.

Organisatorisch handhabe sich es so, dass ich die Liste laminiere und mit dem Datum und der jeweiligen Pause beschrifte. Die Kinder tragen dann nur ihren Namen ein.
Ich nutze zwei Pausen pro Woche dafür. Erfahrungsgemäß tragen sich die Schüler am Anfang häufiger ein, um zu sehen, wie das so ist. Danach wird sich nur bei wichtigen Anliegen eingetragen, daher ist dann nicht jede der beiden Pausen "ausgebucht".


Hier könnt ihr die Vorlage runterladen.
Danke an https://diegrundschulkiste.blogspot.de für die schönen Bilder!

Habt noch schöne, entspannte Ferien!
Viele Grüße
Zena 

Kommentare:

  1. Gute Idee mit der laminierten Liste! Danke!! Ich hab auch eine Kindersprechstunde für meine Schüler. Kommt sehr gut an. Deine Liste werd ich mir ausdrucken. LG Maria

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich kann diese Sprechstunde nur begrüßen und finde die Liste klasse!! Ich mache das auch schon lange. Vor allem in der 4. Klasse ist das Reden wichtig.Es gibt immer wieder Kinder, die Sorgenn haben, ob in der Schule oder auch zu Hause. Danke!!

    AntwortenLöschen